1036210

iMovie Mobile nur für iPhone 4

14.06.2010 | 06:59 Uhr |

Die Echtzeit-Übergänge und -Bearbeitungen setzen unbedingt die volle Rechenleistung des A4-Prozessors des neuen iPhone-Modells voraus.

Das neue Filmbearbeitungsprogramm iMovie für das iPhone wird nur in Verbindung mit der neuen Hardware iPhone 4 laufen. Die Macworld und Jeff Carlson bei Tidbits bestätigten mittlerweile, dass Apples neue iPhone App unbedingt das neue iPhone Modell voraussetzt und für knapp fünf US-Dollar zeitgleich mit dem iPhone 4 am 21. Juni im Handel verfügbar sein wird.

Carlson beruft sich in seinem Bericht auf Apple-Mitarbeiter und schreibt, dass die Filmbearbeitung und der Einsatz von Übergängen in Echtzeit die volle Leistung des neuen A4-Prozessors braucht. Außerdem fügt Carlson hinzu, dass die iMovie-App - zumindest vorerst - nicht auf dem iPad einsetzbar ist.

Carlson schränkt auch ein, dass iMovie-Projekte von dem iPhone derzeit nicht zur Weiterbearbeitung auf deinen Desktop-Mac übertragen werden können. Diese Beschränkung könnte aber in zukünftigen Updates entfallen. Während der WWDC 2010 hat Apple bereits vorgestellt, wie bearbeitete iPhone 4-Filme in iTunes oder das Internet übertragen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036210