1036750

Kamera des iPhone 4 schlägt die der Konkurrenz

28.06.2010 | 07:04 Uhr |

Sowohl Fotos als auch Videos mit der neuen HD-Kamera des iPhone 4 liegen in höherer Qualität vor als bei Vergleichsmodellen mit acht oder gar mehr Megapixeln.

Mit der Kamera im iPhone 4 können weder die Android-Smartphones noch vergleichbare Kompakt-Kameras mithalten, bestätigt Electronista nach ersten Tests . Zwar liegt die Auflösung in Apples neuem iPhone Modell mit einem "nur" fünf Megapixel-Sensor deutlich unter den der Konkurrenz, wie Droid X und Evo 4G mit acht oder gar mehr Megapixel, aber für Farbdarstellung und Belichtung erwies sich die Kamera im iPhone 4 im Test als unschlagbar.

Apples Vorteil liegt vor allem in der Wahl eines großen Hintergrunds-Beleuchteten CMOS-Sensor - wie auch beim getesteten Vergleichs-Modell Sony Cyber-shot WX1 - der empfindlich genug bei weinig Licht ist, aber übertriebene Kontrast-Verstärkungen wie die Sensoren in den HTC-Mobiletelefonen vermeidet. Die einzigen Schwächen der iPhone 4 -Kamera liegen in Schärfe und Verformung von Linien im Vergleich zu Rivalen mit vergleichbaren Objektiv- und Sensorgrößen. Beim Kontrast schnitt das Droid X (alias Milestone ) am besten ab, aber das Modell lag bei allen anderen Kriterien weit hinten.

Bei Video hat Apple sogar einen noch deutlichern Vorsprung vor der Konkurrenz. Testkriterien waren auch hier vor allen die Leistung bei geringer Beleuchtung. Nur das Modell Flip Mino HD schnitt im Vergleich besser ab - allerdings nur dank der besseren Tonaufzeichnung, nicht durch überzeugendere Bildqualität.

Während Apples iPhone im Moment die Nase klar vorn hat, könnte sich das bereits im August ändern. Nokia bringt dann das Smartphone Nokia N8 in den Handel, das mit zwölf Megapixel einen weitaus größeren Sensor mit entsprechendem Objektiv und Blitz bieten wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036750