983913

iPhone: Bekanntgabe britischer Verkaufszahlen unerwünscht

14.01.2008 | 10:45 Uhr |

Apple untersagt der britischen O2 und dem Händler Carphone Warehouse die Bekanntgabe genauer iPhone-Verkaufszahlen, berichtet die englische Webseite ThisIsMoney.

Das iPhone habe die Erwartungen im Weihnachtsgeschäft nicht erfüllt. Steve Jobs würde auf der Keynote lediglich die Gesamtzahl verkaufter Mobiltelefone in Europa nennen, aber nicht nach Land aufschlüsseln: Diese Zahlen könnten so interpretiert werden, dass es in einzelnen Ländern Marktprobleme gäbe. Das größte Problem für das iPhone sei der zu hohe Preis. Insgesamt stiegen die Stückzahlen der verkauften Mobiltelefone, der Umsatz sei aber zurückgegangen. Kurz vor Weihnachten hatte Matthew Key von O2 bei einem Treffen mit Steve Jobs von rund 200.000 verkauften iPhones bis Anfang Januar gesprochen, Analysten hielten diese Zahl aber für zu vorsichtig.

Info: This Is Money

0 Kommentare zu diesem Artikel
983913