979235

iPhone: DLO Hip Case unter der Lupe

19.10.2007 | 13:03 Uhr |

Eigentlich ist das iPhone schlank genug, um es in der Tasche zu tragen. Doch viele mögen das nicht. Schließlich kann das iPhone ja durch andere Dinge in der Tasche, wie etwa Schlüssel, zerkratzt werden. Für diese Leute gibt es Alternativen. Das DLO Hip Case ist eine davon.

Das DLO HipCase kostet 35 Dollar. Durch den nicht verstellbaren Gürtelclip ist das iPhone immer an der Seite. Das Case gibt es in schwarzem und braunem Leder, eine Nylon-Version gibt es für 30 Dollar. Das Case ist innen mit Leder ausgelegt, so dass das iPhone vor Kratzern geschützt ist. Die Hülle hat Öffnungen für die Kopfhörerbuchse, Lautsprecher und Mikrofon sowie für den Schlaf-Wach-Knopf. Eine größere Öffnung am unteren Rand ermöglicht es, das iPhone einfach aus der Hülle zu schieben.

Allerdings hat das DLO Hip Case einen Nachteil. Der Gürtelclip lässt sich nicht verschieben, so dass das iPhone nur horizontal in den Hülle passt. Manchen Nutzern mag das egal sein, aber wer das iPhone nicht jedes Mal wenden möchte, wenn er es aus der Hülle nimmt, kommt mit dem DLO Hip Case möglicherweise nicht so optimal klar.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
979235