973984

iPhone: Der Shure Music-Phone-Adapter im Test

27.07.2007 | 10:26 Uhr |

Das mitgelieferte Apple Headset ist nicht jedermanns Sache. Shure bietet eine Alternative.

Noch gibt es den Adapter nur als Prototypen, aber das Shure MPA-3c hat eine ganze Menge zu bieten. An einem Ende hat der Adapter einen iPhone-kompatiblen Stecker und am anderen ein Mikrofon, einen Klicker und eine Kopfhörerbuchse. Einfach ins iPhone einstöpseln, am anderen Ende die Lieblingslautsprecher einstecken, und schon kann’s losgehen. Mit dem Klicker kann man zwischen Anrufen, Musik und Pause wechseln wie beim iPhone Headset-Klicker auch.

Wer gerne In-Ear-Kopfhörer benutzt, kennt das Problem: Beim Musikhören ist alles prima, doch sobald man ein Telefongespräch annimmt, hört man zwar die Stimme des Gesprächspartners gut, man selbst klingt aber wie ein „übermüdeter Zwerg“. Das MPA-3c schafft da Abhilfe: Es leitet einen Teil der eigenen Stimme über das Mikrofon wieder an die Kopfhörer zurück. Damit ist das Problem zwar nicht völlig behoben, aber das Echo der eigenen Stimme ist auf ein akzeptables Maß zurückgefahren.

Ein Problem des MPA-3c ist allerdings die Kabellänge, die gemeinsam mit dem Kopfhörerkabel bisweilen Kabelsalat erzeugt. Auch der Mikrofon-Clip ist etwas klein geraten. Insgesamt ist das MPA-3c aber eine gute Lösung für alle, die von Apples Ohrstöpsel-Headset nicht begeistert sind.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
973984