2163947

iPhone: Die S-Klasse von 2015 will alles ändern

30.12.2015 | 08:26 Uhr |

Tik-Tok, fast wie bei Intel: Im einem Jahr gibt es ein neues Gehäuse, im nächsten viel neue Technik. 2015 war wieder ein Tok dran.

Irgendwann wird Apple das Problem bekommen, dass sich ein neues iPhone-Modell nicht mehr so gut verkauft wie das davor. Der Grund scheint offensichtlich: Weltweit sind rund 500 Millionen iPhones im Gebrauch, die meisten davon leisten ihren Besitzern über mehrere Jahre hinweg gute Dienste. Also kauft nicht jeder jedes Jahr ein Neues. Der Markt für High-End-Smartphones ist eigentlich schon jetzt gesättigt, Apple präsentiert vor allem nach wie vor in jedem Jahr bessere Zahlen, weil die Verdrängung von Konkurrenten funktioniert. Neue Märkte gibt es keine mehr, seit vor zwei Jahren Apple endlich an die Kunden von Chinas größtem Provider China Mobile seine iPhones verkaufen kann.

Es wird also bald das Quartal kommen, in dem Apple eingestehen muss, weniger iPhones als im Jahr zuvor verkauft zu haben. Das Gefühl ist vom iPad bekannt, wie Apple dem beim iPhone begegnen wird, eine spannende Spekulation. Eher unwahrscheinlich, dass Apple in das mittlere oder gar untere Marktsegment erweitert. Wachstum und Marktanteile sind zwar wichtig, Margen aber weit wichtiger. Und neben Apple macht an sich nur noch Samsung Gewinn mit Smartphones, im Low-End-Bereich ist nichts zu holen. Spekuliert wird zwar über ein iPhone 6C, das schon im Frühjahr dem Wunsch vieler Kunden nach einem Vierzoll-Smartphone entsprechen wird, aber auch das wird kein „Bilig-iPhone“ sein. Und das ist auch gut so.

Vielleicht hat Apple aber bereits die Methode gefunden, den Markt mit günstigen, aber hochwertigen Smartphones zu bedienen. Das iPhone Upgrade Program verspricht seinen Kunden für eine monatliche Gebühr jedes Jahr ein neues iPhone zu erhalten. Das Altgerät geht zurück an Apple, das somit der bedeutendste Gebrauchtwarenhändler in der Geschichte des Telefons werden könnte. Nach einem Jahr sind die Geräte immer noch gut, aber nun womöglich auch für die ein passables Angebot, die eher zu Mittelklassehandys tendierten.

Das iPhone 6 (Plus) war im Jahr 2014 das meistverkaufte Smartphone bisher, das iPhone 6 S (Plus) toppte den Erfolg seines Vorgängers aber anscheinend noch einmal. Auf den ersten Blick ist die iPhone-Generation von 2015 unverändert gegenüber dem Vorjahr geblieben, aber nicht nur das Apple-Marketing („Alles was sich ändert, ist alles“) empfiehlt einen zweiten Blick. 3D Touch ist eine gelungene Weiterentwicklung des Bedienkonzepts, die Kamera wird von S-Generation zu S-Generation immer noch besser - mit Live-Photos ist ein nettes Gimmick hinzugekommen - und das Gehäuse ist nun so stabil, dass selbst ein wütender Hulk Probleme beim Verbiegen bekommen könnte. Man darf gespannt sein, was Apple mit einem iPhone 7 noch weiter verbessert und ob nicht das dann das am besten verkaufte iPhone bisher sein wird.

Lesen Sie hier aber noch einmal, was wir 2015 über das iPhone 6S und das iPhone 6S zu berichten wussten:

iPhone 6S und 6S Plus im Praxis- und Labortest

Die neue S-Klasse von Apple ist da. Vollmundig behauptet Apple, dass am iPhone 6S "alles" neu ist. Stimmt das? Wir haben es überprüft.

iPhone 6S überlebt eine Stunde unter Wasser

Diese Neuerung hat Apple nicht offiziell verkündet, doch ein findiger Nutzer hat herausgefunden - das neue iPhone 6S verträgt sich sehr gut mit Wasser.



iPhone 6S Plus Bend-Test


In einem Video versuchen zwei YouTuber das iPhone 6S Plus zu verbiegen. Das gelingt weit schwerer als mit dem iPhone 6

iPhone 6S - so kommen Sie mit nur 16 GB aus

Apple hat das iPhone 6S teurer gemacht. Doch genügt mir die günstigste Version mit nur 16 GB Speicher? Mit diesen drei goldenen Regeln: ja!


A9 im iPhone 6S: Guter Chip, schlechter Chip?

Es gibt heftige Diskussionen über den A9 Chip im iPhone 6S. Erstmals setzt Apple CPUs ein, die von zwei verschiedenen Herstellern gefertig werden, Samsung und TSMC. Dabei soll es deutliche Unterscheide geben. Sogar Apple hat offiziell reagiert und unterschiedliche Performance dementiert

Apple bricht eigene Verkaufsrekorde mit iPhone 6S

Die von iPhone 6S und iPhone 6S Plus erreichten neuen Bestverkaufszahlen zeichneten sich schon bei Öffnung der Bestellung ab. Nach dem ersten Wochenende meldet Apple dann offiziell neue Rekordzahlen - die vorerst letzten?


Schutzhüllen für iPhone 6S und iPhone 6S Plus

In den ungeraden Jahren sehen die Hersteller von iPhone-Hüllen der Präsentation der neuen Generation von iPhones gelassen entgegen: An den Maßen des Gehäuses ändert sich nichts. In den geraden Jahren ist die Panik jedoch groß, ob man die Maße richtig geraten hat. Das Jahr 2015 ist für Hersteller von iPhone-Schutzhüllen wieder so eines gewesen, wo man der Präsentation der neuen Modell gelassen entgegen sehen konnte.

iPhone 6S hat angeblich den besten mobilen Chip

Eine chinesische Firma hat einen neuen Benchmark für die verfügbaren mobilen Chips veröffentlicht. Das iPhone 6S gewinnt klar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2163947