974596

iPhone: Die Wunschliste wird immer länger

06.08.2007 | 17:04 Uhr |

Die Serie der amerikanischen Macworld-Redakteure „Was wir uns vom iPhone wünschen“ ist lang. Die Macworld vermisst einen Bluetooth-Standard und fragt sich, warum das Mobiltelefon keine Songtexte anzeigen kann.

Sieben Macworld-Redakteure haben in einer informellen Umfrage ihre Ideen für ein noch besseres iPhone preisgegeben. Hier die Highlights ihrer Wünsche:

Sechs von sieben Redakteuren wollen einen „iPod Disk“-Modus auch für das iPhone. Vier Redakteure wünschen sich Bluetooth A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) beim iPhone, das es erlaubt, Musik drahtlos zu einem kompatiblen Lautsprechersystem oder einem Stereo-Bluetooth-Headset zu senden. Einige andere Mobiltelefone nutzen den Standard schon, und deshalb ist es etwas merkwürdig, dass das iPhone ohne A2DP ausgeliefert wurde . Doch möglicherweise gibt es bald Abhilfe: Einiges deutet darauf hin, dass Apples Mobiltelefon den Standard A2DP mit einem der nächsten Firmware-Updates unterstützen wird.

Ebenfalls weit oben auf der Wunschliste steht das Anzeigen von Song-Texten. Obwohl Steve Jobs das iPhone „den besten iPod, den es je gab“ nannte, fehlt eine Funktion, die es beim iPod schon seit einiger Zeit gibt. Da das Display des iPhone viel besser dafür geeignet ist, Liedertexte anzuzeigen, gibt es eigentlich keinen guten Grund, warum diese Funktion fehlt.

Das Gleiche gilt für Spiele. Der Bildschirm wäre für Spiele wunderbar geeignet, und da das iPhone mit einer Version von Mac-OS X läuft und angeblich leistungsstärkere Hardware als der iPod 5G beinhaltet, ist es schade, dass die Spiele nicht auf dem iPhone laufen. Andererseits ist das auch wieder verständlich: Schließlich müssten existierende iPod-Spiele so aktualisiert werden, dass sie ohne Click-Wheel, aber dafür mit dem Touch-Screen funktionieren.

Das ist nur eine kleine Auswahl der Wünsche der Macworld-Redakteure. Die komplette Liste gibt es hier.

0 Kommentare zu diesem Artikel
974596