973284

iPhone: Einbahnstraße mit Ausblick

16.07.2007 | 13:53 Uhr |

Apples Philosophie, alles in einem Gerät zu bieten und dies möglichst einfach für den Großteil der Nutzer, macht es für einige Anwendungen durchaus schwieriger.

Es ist möglich, das iPhone mit verschiedenen Computern zu synchronisieren , aber ähnlich wie schon beim Apple TV macht das iPhone eben nichts anderes als Synchronisieren. Im Gegensatz zum iPod gibt es keinen manuellen Modus, um Dateien auf das iPhone zu kopieren oder zu löschen, man muss also immer synchronisieren.

Viele Anwender überlegen sich zudem wegen des iPhone, Apples iCal auch zum Veröffentlichen und gemeinsamen Benutzen von Kalendern zu verwenden, da Apple dieses Programm als Kalender-Tool auf dem iPhone vorinstalliert. Das Problem dabei liegt darin – zumindest bis Leopard erhältlich ist – , dass iCal hier nur begrenzt von Nutzen ist, da man veröffentlichte Kalender nur lesen, nicht aber verändern kann.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
973284