1003638

iPhone: Fast jeder Dritte wechselt den Provider

07.10.2008 | 16:19 Uhr |

Das iPhone verleitet überdurchschnittlich viele Kunden zum Wechsel ihres Mobilfunkproviders, haben die Marktforscher der NPD Group herausgefunden.

Das neue iPhone 3G
Vergrößern Das neue iPhone 3G

In den USA wären zwischen Juni und August 2008 demnach 30 Prozent der iPhone-Käufer von anderen Mobilfunkprovidern gekommen, insgesamt habe im Zeitraum die Wechselrate 23 Prozent betragen. 47 Prozent der Wechsler seien von Verizon gekommen, von T-Mobile etwa 24 Prozent, weitere 19 Prozent von Sprint. Im gleichen Zeitraum hat sich das iPhone zudem an die Spitze im Smartphone-Segment gesetzt und die Konkurrenz von RIM und Palm aus dem Feld geschlagen. Insgesamt ist der Smartphoneanteil am gesamten Handymarkt von 11 auf 17 Prozent gestiegen, stellen die Marktforscher fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1003638