975770

iPhone-Hack mit Lötarbeiten

24.08.2007 | 08:35 Uhr |

Die SIM-Kartensperre des iPhones ist offenbar endgültig geknackt. Der Weg zum AT&T-freien iPhone ist allerdings alles andere als leicht.

Insgesamt zehn Schritte beschreiben die Hacker der "JTAG"-Gruppe in ihrem Blog , die teilweise sehr riskant sind: Interessierte Bastler müssen das iPhone nicht nur öffnen, sondern auf seiner Platine auch Lötarbeiten vornehmen, damit der ROM des Handys weiteren Code des NOR-Flashspeichers annehmen kann. Über letzteren lässt sich dann letztendlich die SIM-Sperre des Gerätes ausschalten.

Da ein Fehler bei den entscheidenden Schritten unweigerlich zu einem Defekt des iPhones führen kann, sind die Hacker mit ihrer Lösung aber noch nicht zufrieden. Ihr nächstes Ziel ist, den Bootloader-Code auch ohne Hardware-Modifikationen zu manipulieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
975770