973048

iPhone: Hacker im iPhone

11.07.2007 | 12:34 Uhr |

Kühne Hacker behaupten, sie hätten einen Zugang zum OS-X-Dateisystem des iPhone erhalten und das scheinbar Unmögliche geschafft, nämlich einige Icons zu verschieben.

Ganz im Ernst, dies ist wahrscheinlich nur der erste Schritt auf dem Weg zur absoluten iPhone-Beherrschung. Man sollte vorsichtig sein, gegen Hacker zu wetten, wenn sie ein derart prominentes Gadget mal ins Visier genommen haben. So sollen sie sich ja auch schon Shell-Zugang auf das iPhone über eine serielle Verbindung verschafft haben. Zwar werden diese Entwicklungen derzeit vom normalen User kaum genutzt, es ist allerdings nur eine Frage der Zeit, wann sie für den Rest von uns nutzbar sind.

Bleibt die entscheidende Frage, ob Apple versuchen wird, den Hackern eins auf die Nase zu geben und als Erster ein SDK mit vollem Zugang zum iPhone herausbringt.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
973048