978521

iPhone-Hacks: Neue Runde im Katz-und-Maus-Spiel

09.10.2007 | 17:00 Uhr |

Wie erwartet ist auch das Software-Update 1.1.1 für das iPhone nicht sicher vor der "Entwickler"-Gemeinde.

Hacker haben wieder Zugriff auf das Dateisystem von Apples Superhandy und nutzen dabei offensichtlich ein Sicherheitsleck im mobilen Safari-Browser aus. Dies macht es auch wieder möglich, Programme von Drittanbietern zu nutzen, die nach und nach in neuen Versionen zur neuen iPhone-Software vorliegen. Installations-Tools für den Normalanwender gibt es nach den Berichten auf Engadget und TUAW jedoch noch nicht, die Safari-Lücke bleibt wahrscheinlich nur bis zum nächsten Software-Update eine offene Tür. Einem Bericht des Gerüchte-Portals 9to5mac vom vergangenen Donnerstag nach plane Apple zusammen mit weiteren Partnern, namentlich EA Games, die Software-Entwicklung für das iPhone zu erleichtern. Ob ein iPhone-SDK dann aber auch anderen Entwicklern zur Verfügung steht, erscheint sehr fraglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
978521