975738

iPhone-Hacks nach jüngstem Firmware-Update weiterhin möglich

23.08.2007 | 16:00 Uhr |

Das iPhone-Firmware-Update auf die Version 1.0.2 hat sämtliche Hacks und Software von Dritten von dem Handy entfernt.

Doch Apple scheint (noch) keine strengere Sperre für Hacks in die Firmware eingebaut zu haben: Der Installer.app, mit dem sich inoffizielle Software auf dem iPhone installieren lässt, funktioniert auch nach dem Update noch. Allerdings müssen Nutzer bei der Installation in den Optionen die Firmware-Version 1.0.1 auswählen, so dass möglicherweise Kompatibilitätsprobleme auftreten können. iPhone Atlas hat außerdem eine neue Anleitung in fünf Schritten erstellt, wie sich Software auch ohne den Installer.app installieren lässt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
975738