Neue iPhone-Hüllen von Twelve South

Surface Pad: extrem dünne iPhone-Hülle

01.02.2013 | 14:42 Uhr | Florian Kurzmaier

Gestern hat Zubehörhersteller Twelve South neue Schutzhüllen für das iPhone 4/ 4S und iPhone 5 präsentiert – und zielt damit auf diejenigen ab, die eigentlich keine Hülle wollen.

Vielen iPhone -Besitzern sind die handelsüblichen iPhone-Cases zu dick und verunstalten die angenehme Haptik der Apple-Smartphones. Andere wiederum wollen nicht auf einen gewissen Schutz für ihr iPhone verzichten und legen sich Hüllen, Sleeves und Cases zu. Nun hat der US-amerikanische Zubehörhersteller Twelve South , der unter anderem für seine Bookbook-Hüllen für iPhone und iPad bekannt ist, eine neue Hülle vorgestellt, die genau diese beiden Lager zusammen bringen soll: das Surface Pad für iPhone .

Die Hülle ist enorm dünn und außen aus Leder gefertigt, während innen eine Velours-Oberfläche das iPhone vor Kratzern schützen soll. Wie das ganze am iPhone befestigt wird: Twelve South verwendet dafür eine Klebefläche, die sich einfach aufbringen und rückstandslos wieder entfernen lässt. Zudem hat der Herstellers der Hülle noch eine Aufstell-Funktion spendiert, damit man mit dem iPhone angenehm Filme schauen kann.

Im zugeklappten Zustand bleiben fast alle Tasten erreichbar und funktionieren gut – bis auf den Kippschalter der Stumm-Funktion. Um diesen umzulegen, muss das Surface Pad geöffnet werden.

Wie schon bei den letzten Produktvorstellungen von Twelve South ist auch das Surface Pad Pro zunächst nur über die Website des Herstellers zum Preis von 35 US-Dollar (zzgl. 25 US-Dollar für den Versand) zu beziehen. In einigen Wochen wird das Surface Pad auch im Apple Store und bei anderen deutschen Händlern verfügbar sein.

1677318