1009105

Electronic Frontier Foundation fordert Legalisierung von Jailbreaks

05.12.2008 | 09:56 Uhr |

Die Bürgerrechtsbewegung EFF will, dass Jailbreaks in den USA nicht mehr durch den DMCA kriminalisiert werden. Mobiltelefone würden "befreit", um künstliche Beschränkungen aufzuheben.

Zumindest in den USA sind iPhone-Jailbreaks nicht legal: Der Digital Millenium Copyright Act verbietet es, Kopierschutz und andere Schutzmechanismen zu umgehen. Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat sich an das Copyright Office der USA gewandt und fordert in einer Petition eine Ausnahmeregelung für Hacks von Mobiltelefonen. Die EFF argumentiert unter anderem damit, dass Handy-Hersteller mit Schutzmechanismen nicht primär ihr geistiges Eigentum schützen, sondern das Handy an einen Netzbetreiber oder (wie beim iPhone) das Handy an ein Download-Portal für neue Software binden möchten. Dies sei schädlich für den freien Wettbewerb.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1009105