1032173

HTC wehrt sich gegen Apples Vorwürfe

04.03.2010 | 11:03 Uhr |

Smartphone-Hersteller HTC sieht sich selbst als Innovator und dementiert, iPhone-Patente zu verletzen. Die Klage Apple sei nicht gerechtfertigt.

HTC Touchdiamond
Vergrößern HTC Touchdiamond

High Tech Computer (HTC), Hersteller des Google-Handys Nexus One, hat auf Apples per Patentklage vorgetragene Vorwürfe , Technologien des iPhone -Herstellers zu stehlen, mit Widerspruch reagiert. Seit 13 Jahren als Handy-Hersteller tätig, sei man nicht nur ein Innovator, sondern verwende seine eigenen Technologien und halte zahlreiche Patente, verteidigt sich das Unternehmen in einem Schreiben an die Börse von Taiwan. Man werde mit den US-Behörden zusammenarbeiten und seine eigenen Innovationen und Rechte schützen, heißt es weiter. Kurzfristige Auswirkungen auf das Geschäft werde Apples Klage nicht haben.

Smartphone-Hersteller überziehen sich derzeit häufiger mit Klagen, dabei ist kaum zu unterscheiden, ob Rechte an Erfindungen geschützt oder das Geschäft des Konkurrenten geschädigt werden soll. Apple wurde im Oktober 2009 von Nokia verklagt und reagierte daraufhin im Dezember mit einer Gegenklage . Apple hatte bei der Vorstellung des iPhone darauf hingewiesen, dass es patentiert sei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1032173