968016

iPhone-Kopie

18.04.2007 | 13:43 Uhr |

Mit drei Handheld-Geräten, die dem iPhone nachempfunden sind, macht die Firma Brevisys auf sich aufmerksam. Die Geräte mit dem Markennamen Deeda sollen wie Apples Handy im Sommer erscheinen, verkündet das Unternehmen.

Vor allem das Handheld Pi zeigt deutliche Parallelen zu Apples iPhone. Ausgestattet mit einem 3,6 Zoll großen Touchscreen mit 800 x 480 Pixel Auflösung soll das Handy Musik- und Videofunktionen bieten. Der Flashspeicher ist 8 GB groß, optional gibt es ein Festplattenlaufwerk mit 30 oder 60 GB Kapazität. Ebenso wie das iPhone verfügt das Handheld über eine eingebaute VGA-Kamera, der Akku soll 5 Stunden Telefonieren oder 4 Stunden Internetsurfen ermöglichen.

Brevisys behauptet dabei, nicht bei Apple abgekupfert zu haben. An den Geräten arbeite man seit 2004 schreibt das Unternehmen auf seiner Webseite , vorgestellt habe man die Modelle knapp ein Jahr, bevor Steve Jobs mit dem iPhone an die Öffentlichkeit ging. Allerdings, in welcher Form Brevisys die Geräte Ende 2005 angekündigt haben soll, bleibt unklar. Gleichzeitig wurden die Modellnamen Kiku, Menx und Pi nach eigenen Angaben erst im Dezember 2006 präsentiert.

Brevisys betont, dass das Betriebssystem seiner Handhelds auf Linux basieren werde. Änderungen am Programmcode seien auf Open-Source-Basis möglich. Damit setze man, anders als "einige Unternehmen", auf individuelle Kreativität – eine unverhohlene Anspielung auf den iPhone-Hersteller Apple.

Info: Brevisys/Deeda

0 Kommentare zu diesem Artikel
968016