978941

iPhone: Markenzeichen-Disput in Kanada

15.10.2007 | 17:20 Uhr |

So nah und doch so fern: Der Nachbar im Norden muss Geduld zeigen, denn zuerst wird das iPhone in Europa auf den Markt kommen. Schuld sind nicht nur die Schwierigkeiten, sich mit dem kanadischen GSM-Provider zu einigen, sondern auch ein Disput mit einem Unternehmen namens Comwave.

Wer hinter dem Namen Comwave steckt? Comwave ist die kanadische Telefongesellschaft, die das iPhone-Markenzeichen in Kanada besitzt. In den USA hatte Apple bereits eine Markenzeichen-Streitigkeit mit Cisco, die mit einem Kompromiss gelöst wurde. Danach teilen sich Cisco und Apple in den USA jetzt die Markenrechte.

Comwave sagt unterdessen, dass ein solcher Kompromiss für das Unternehmen nicht in Frage komme. Schliesslich sei der Name in den Köpfen der Kanadier eng mit Apple verknüpft und Comwave hätte keine Chance. Eine bessere Lösung sei es deshalb, wenn Apple das Markenzeichen kaufe oder das iPhone gar nicht erst in Kanada auf den Markt bringt. Die Übersetzung dieses Vorschlags: Deutliches Klingeln in den Kassen.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
978941