1046134

Apple arbeitet angeblich an günstigerem iPhone

11.02.2011 | 12:21 Uhr |

Apple arbeitet laut eines Berichts des Wirtschaftsnachrichtendienstes Bloomberg an einem günstigeren iPHone. Das iPhone Nano soll keine 200 US-Dollar kosten - ohne Vertrag.

iPhone Nano (idealschina)
Vergrößern iPhone Nano (idealschina)

Apple nimmt die Herausforderung der Android-Plattform an und erweitert sein Smartphone-Angebot in die Mittelklasse, will der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg erfahren haben. Demnach arbeite Apple an einem "günstigeren iPhone", laut der Bloomberg-Quellen sei ein Prototyp bereits fertig. Das Telefon, das iPhone Nano heißen könnte, sei kleiner als das iPhone 4 und soll ohne Vertrag nur 200 US-Dollar kosten. Ein günstigeres iPhone könnte Märkte ansprechen, die Apple bisher nicht auf dem Schirm hat. "Anstatt nur 25 Prozent des Marktes anzugreifen, richten sie sich nach 100 Prozent aus," meint auch der Needham-Analyst Charlie Wolf. Android-Handys werden zunehmend auch in der Mittelklasse des Marktes populär und zielen sogar auf das Low-End. Während Nokia sein Smartphone-Geschäft vom dem mit Low-End- und Mittelklasse Handys trennen möchte, könnte Apple mit seiner Plattform alle Segmente ansprechen. Bloomberg will auch erfahren haben, dass Apple an Hybrid-Technologien arbeite, die zukünftige iPhones gleichsam in GSM- und CDMA-Netze bringen könnte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046134