974156

iPhone: Nichts für Radioliebhaber

30.07.2007 | 16:19 Uhr |

Eigentlich sollte es kein Problem sein, seinen Lieblings-Radiosender auf dem iPhone zu hören. Doch ganz so einfach ist es nicht.

Zwei Probleme verhindern, dass das iPhone auch Radio spielen kann. Das Erste ist das Fehlen von kompatiblen Accessoires. Während es für iPods eine Reihe von Radio-Tunern gibt (sogar einen von Apple), funktioniert keiner davon mit dem iPhone. Überraschend ist das nicht, schließlich könnte der Tuner Störungen mit dem WiFi-oder Handyempfang verursachen.

Das soll aber nicht heißen, dass das iPhone kein Internetradio spielen könnte. Theoretisch. In der Praxis sieht es aber so aus, dass Audio-Stream-Dateien wie .pls und .m3u auf dem iPhone nicht abgespielt werden können, während Standard-Audiodateien, die mit einer Website verlinkt sind (wie MP3 und AAC– also alles, was auch iTunes unterstützt), funktionieren.

Das ist ein Problem des iPhones, für das es noch keine Lösung gibt. Eigentlich sollte es für Apple nicht allzu schwierig sein, das mit einem kleinen Firmwareupdate zu beheben, so dass .m3u- und .pls-Dateien auch auf dem iPhone laufen – iPhone-Nutzern wäre damit zumindest ein Riesengefallen getan.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
974156