978503

iPhone: Noch eine Klage

09.10.2007 | 13:17 Uhr |

Vergangene Woche ging es um den Preissturz, in der neuen Klage geht es um eine angebliche Verletzung des Wettbewerbrechts, weil das iPhone an den AT&T-Vertrag gebunden ist und entsperrte iPhones nach dem Update nicht mehr funktionieren.

Vielleicht sollte man sich einfach jedes Mal einen Drink gönnen, wenn eine neue Klage gegen Apple eingereicht wird. Der neue Kläger, Timothy Smith, hat keine Summe genannt, die er an Schadensersatz einfordert. Stattdessen will er Apple mit einer einstweiligen Verfügung davon abhalten, das iPhone mit einer Sperre zu verkaufen.

Noch ist Smith der einzige Kläger, aber vielleicht tauchen ja noch mehr auf. Und vielleicht bringen die einen Drink mit – gemeint ist natürlich ein Eis-Tee.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
978503