999216

iPhone OS 2.0.1: Probleme mit Jailbreak und manchen Netzbetreibern

06.08.2008 | 10:18 Uhr |

Seit dem Update können iPhone 3G nicht mehr freigeschaltet werden. Andere Nutzer haben seit 2.0.1 Verbindungsprobleme.

Wer ein iPhone 3G besitzt und die Firmware mit dem "Pwnage Tool" freischalten möchte, sollte vor einem Update auf das neue iPhone OS 2.0.1 absehen . Apples Firmware-Update entfernt die Freischaltung für inoffizielle Software zunächst, auf dem iPhone 3G ist ein weiterer Crack dann nach dem aktuellen Stand nicht mehr möglich. Anders sieht es beim alten iPhone aus; auf diesen lässt sich auch das OS 2.0.1 knacken. Apples Update kann aber auch für Benutzer, die nicht Hack-affin sind, Probleme machen: Manche iPhone-3G-Kunden können nach der Installation der Firmware 2.0.1 keine Verbindung mehr zu ihrem Netzbetreiber herstellen. Betroffen sind offenbar vor allem Geräte, die Vodafone verkauft, vereinzelt aber auch iPhones von anderen Apple-Mobilpartnern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
999216