977708

iPhone: PDO Reviso Review

25.09.2007 | 10:40 Uhr |

Der Macworld-Redakteur Rob Griffiths testete den PDO Reviso – und war weitgehend zufrieden.

Der PDO Reviso, der für 30 Dollar zu haben ist, hat einen transparenten Display-Schutz aus Plastik, der die Funktion des Touch-Screens nicht beeinträchtigt. Was die schwarze Lederhülle von anderen optisch unterscheidet, sind zwei Rennstreifen auf der Rückseite. Die sind wahlweise in Rot, Weiß oder Blau zu haben. Die Streifen sind auf jeden Fall ein Blickfang, auch wenn sie nicht genau parallel laufen.

Insgesamt fühlt sich die Hülle sehr solide an und umschließt den größten Teil des iPhones. Nur am unteren Ende ist eine kleine Öffnung für den Dock-Connector, Mikrofon und Lautsprecher. Die Seiten sind bis zum Lautstärke-Regler-Knopf auch geschlossen.

Während die Hülle alles in allem praktisch ist, gab es nur ein kleines Problem beim Test. Die Keyboard-Tasten, die zu nahe am iPhone-Rand liegen, wie etwa der Q, P und Enter Key, waren etwas schwer anzutippen, da das Case am Rande etwas überlappt. Der Daumen traf beim Tippen auf die Hülle, statt auf das Display. Mit etwas Übung war das zwar überwunden, aber dennoch ist das Überlappen der Hülle leicht störend.

Während die Schutzhülle inklusive Display-Schutz auch preislich attraktiv ist und guten Schutz bietet, ist es empfehlenswert, sie auszuprobieren, um zu schauen, ob das Tippen auf dem Touchscreen-Display auch mit der Hülle noch klappt.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
977708