995049

iPhone-Software unter drei Dollar, 70 Prozent kostenlos

12.06.2008 | 11:56 Uhr |

Eine Befragung von Software-Herstellern hat ergeben, dass der Durchschnittspreis eines Programms im neuen App Store unter drei US-Dollar liegen wird. 70 Prozent der Anwendungen sollen sogar kostenlos zum Download bereitstehen. Der Haken: Initiator Gene Munster hat gerade einmal 20 Entwickler befragt.

Gene Munster, Chef-Augur bei der Investmentbank Piper Jaffray und der Mac-Groupie unter den Analysten, stand nicht nur auf der Gästeliste der WWDC. Nach der Keynote zur Apple-Konferenz in San Francisco nutzte er sogleich die Gelegenheit, zwanzig Software-Entwickler zum neuen iPhone und der Eröffnung des AppStore am 11. Juli zu interviewen.

Repräsentativ kann man diese Umfrage nicht nennen - allerdings stünden die Befragten ja teilweise in Kontakt mit den insgesamt 5200 Software-Herstellern für das Apple-Handy, so AppleInsider. Munster hat herausgefunden, dass der durchschnittliche Preis einer im App Store angebotenen Software bei 2,29 US-Dollar liegen wird. 71 Prozent der Programme kann man sich kostenlos herunterladen. Apple ist mit 30 Prozent am Gewinn der Anwendungen beteiligt, die über die virtuelle Ladentheke des App Store laufen. Diese Tatsache könnte auch erklären, warum Apple mehrere Hersteller dazu ermutigt haben soll, für ihre Software etwas zu verlangen. Die Hälfte der am App Store beteiligten Hersteller produzieren ausschließlich für das iPhone, die andere Hälfte auch Software für Mac OS X. 50 Prozent der Entwickler arbeiten an Anwendungen für Unternehemen.

15 Prozent der sogenannten Apps für das iPhone fallen grob in den Bereich der Funktionen zur Lokalisierung, 10 Prozent in den Bereich Unterhaltung, 10 Prozent werden Videospiele sein und weitere 15 Prozent im weiteren Sinne für Unternehmen relevante Anwendungen. Bis auf einen Hersteller hätten alle bestätigt, so Munster, dass das neue Hersteller-System-Kit die Entwicklung für das iPhone einfacher macht, als sie erwartet hätten. Apple stelle für Entwickler die intuitivste und am einfachsten bedienbare Plattform für mobile Entwicklung zur Verfügung. Aktuellen Gerüchten zufolge könnte der App Store bereits am 27. Juni öffnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
995049