1021735

Real Racing profitiert von iPhone 3.0

20.07.2009 | 07:12 Uhr |

Die Simulation für Autorennen auf iPhone und iPod Touch gibt sich jetzt noch realistischer. Mit der verbesserten Videounterstützung des Betriebssystems ist die Graphik jetzt wesentlich flüssiger und teilt nun den Rennspaß im drahtlosen Netz mit bis zu sechs Spielern.

Realracing01
Vergrößern Realracing01

Der australische Spielehersteller Firemint hat in der letzten Woche ein Update für Real Racing V1.10 freigegeben. Das Spiel für iPhone und iPod Touch nutzt die verbesserte Videounterstützung in iPhone-OS 3.0 weidlich aus und bietet gleich drei verbesserte Funktionalitäten.

Sechs neue Rennwagen und zwei neue Rennstrecken und ein neuer Spielemodus stehen jetzt zusätzlich zur Auswahl. Über Wi-Fi-Verbindung können nun sechs Fahrer statt bisher nur zwei im Wettbewerb antreten. Zusätzlich können die Anwender neben zehn völlig neuen Soundtracks für das Spiel auch auf alle Inhalte in iTunes als Hintergrundsmusik zugreifen. Die Grafik für das Spiel ist wesentlich flüssiger und ermöglicht bessere Kontrolle von Lenkrad und Instrumenten im Cockpit. Die Anzeige kann zwischen Tacho und Beschleunigungsmesser umgeschaltet werden und erlaubt die Überschreibung von Computerkontrollen zu "manuellem" Bremsen und Beschleunigen.

Firemint ist als Hersteller von einer Reihe von Video-Spielen bekannt, wie zum Beispiel das Flugleitungsprogramm Flight Control und das Autorennen Real Racing für iPhone und iPod Touch. In einem Blog stellte Firemint auch den Ausbau des Spiels Real Racing zur gleichzeitigen Darstellung von bis zu 40 Autos (d.h. siebenmal mehr als derzeitig möglich) vor - aber dies ist in diesem Update noch nicht enthalten.

Das Update Real Racing (69,1 MB) ist für alle bereits registrierten Anwender kostenlos und ansonsten im App Store für knapp acht Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1021735