1017558

Spiele-Entwicklung für iPhone unkomplizierter als für PSP

22.04.2009 | 12:22 Uhr |

Das iPhone etabliert sich immer mehr als mobile Spielekonsole und macht Sonys PSP und Nintendos DS Marktanteile streitig.

Den Erfolg des iPhone erklärt der ehemalige Angestellte von Sony Entertainment Europe Sebastien Rubens gegenüber dem Online-Magazin Edge mit der vergleichsweise problemlosen Entwicklung von Spielen. Zum einen sei das iPhone SDK wesentlich einfacher zu verwenden und biete mehr Möglichkeiten als das Pendant für die Sony PSP, zum anderen habe Apple einen unkomplizierteren Mechanismus für die Veröffentlichung von Spielen etabliert. Zudem definiere des App Store den Markt recht gut, Entwickler wüssten, welche Spiele zu welchen Preisen sie für das iPhone bereitstellen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1017558