981335

iPhone-Streit: T-Mobile und Vodafone am Donnerstag vor Gericht

26.11.2007 | 10:08 Uhr |

Die Deutsche Presse-Agentur meldet unter Berufung auf eine Mitteilung des Hamburger Landgerichts, für kommenden Donnerstag, den 29. November, sei die erste Verhandlung im deutschen iPhone-Streit angesetzt.

Vodafone D2 hatte per einstweiliger Verfügung erwirkt, das Apple-Exklusivprovider T-Mobile das Smartphone auch ohne SIM-lock und Netzbindung anbieten muss, die Mobilfunksparte der Deutschen Telekom hatte dagegen Widerspruch eingelegt, so dass ein Gerichtsverfahren nun die Rechtmäßigkeit des Geschäftsmodells überprüfen muss. Am Donnerstag könnte somit eine erste Entscheidung fallen, ob T-Mobile den Verkauf des "freien" iPhones fortführen wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
981335