2133886

iPhone-Suche klärt Raubüberfall auf

14.10.2015 | 15:33 Uhr |

Bei einem bewaffneten Raubüberfall stahlen die Täter neben einer Menge Bargeld auch ein iPhone. Das wurde zu ihrem Verhängnis.

In Brisbane, Australien, stehen zwei Männer wegen eines bewaffneten Raubüberfalls vor Gericht. Bereits 2012 konnte die Polizei die Täter mithilfe der „iPhone-Suche“-App orten und verhaften.
 
Laut Staatsanwaltschaft verschafften sich Robert George Speedy und Jake Watson mit einer Machete und einem Gewehr bewaffnet gewaltsam Zugang zu einem Tresor eines Lokals, in welchem rund 40.000 australische Dollar lagerten. Die Männer flohen mit einer Tüte voll mit Bargeld, nahmen aber zusätzlich ein iPhone eines Angestellten mit.
 
Dies trug zur Aufklärung des Falls bei: Auf dem Smartphone war unter anderem auch die Ortungs-App „iPhone Suche“ installiert, weshalb die Polizei schnell den Aufenthaltsort der Täter feststellen konnte. Bei der Verhaftung von Speedy kam es zu einem Schusswechsel, bei dem ein Polizeibeamter Verletzungen erlitt. Der Prozess dauert an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2133886