974574

iPhone-Tastatur: Patent-Klage gegen Apple eigereicht

06.08.2007 | 13:04 Uhr |

Einen Geldregen erhofft sich die Firma SP Technologies LLC mit ihrer Klage gegen Apple: Der iPhone-Hersteller soll ein drei Jahre altes Patent der Firma aus St. Petersburg (Florida) verletzt haben, das die Eingabe über eine Bildschirmtastatur schützt.

SP Technologies wirft Apple "absichtliche und überlegte" Verletzungen geistigen Eigentums vor und verlangt nachträgliche Zahlungen für jedes bereits verkaufte Telefon - und das vor einem texanischen Gericht: Das Bundesgericht in Tyler, so macnn , habe den Ruf, Patentklagen besonders freundlich für die Klägerin zu entscheiden. Die dortige Klage sei zulässig, da Apple in der Region iPhone-Geräte verkauft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
974574