976022

iPhone: Unterwegs chatten

28.08.2007 | 15:06 Uhr |

Apollo IM von Nullriver in der Version 1 hat zwar noch einige Schwächen, ist aber der erste Schritt in Richtung mobiles Chatten mit dem iPhone.

Wieder einmal ist es das Team von Nullriver, das Pioniergeist zeigt. Mit Apollo IM haben sie den ersten nativen Instant Messaging Client herausgebracht. Derzeit handelt es sich dabei aber noch um eine Vor-Beta-Version mit der Nummer 1, so dass einiges naturgemäß noch nicht reibungslos funktioniert. Beim Test konnten die Macworld-Kollegen beispielsweise zumindest einen Teil ihrer Buddy-Liste laden, als sie jedoch versuchten, einen zweiten Account hinzuzufügen, stellte sich das iPhone quer, fror ein und verlangte, dass man die Applikation löschen und erneut installieren solle.

Abgesehen von diesem Absturz, mutet auch die Tatsache, dass man einen „Keyboard“-Button drücken muss, um die Tastatur anzuzeigen, eher bizarr an.

Hier besteht also noch jede Menge Verbesserungsbedarf. Fein, dass das Apollo-Team eifrig daran arbeitet. Und mal sehen, ob sie schneller als Apple sind – Gerüchten zufolge soll eine mobile Version von iChat bald für das iPhone erscheinen.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
976022