1020752

Entwickler testen bereits iPhone-OS 3.1

02.07.2009 | 10:36 Uhr |

Obwohl die Firmware 3.0 noch frisch ist, arbeitet Apple bereits intensiv an einem Update. Die Version 3.1 soll Berichten zufolge Neuerungen bei der Grafik des iPhone 3G S bringen.

Das neue iPhone-Betriebssystem 3.0 ist kaum zwei Wochen auf dem Markt, da bereitet Apple bereits die nächste Version vor. Laut Apple Insider haben die Entwickler eine Beta-Version des Updates auf 3.1 erhalten. Dieses soll vor allem neue Bibliotheken für die neue OpenGL ES-Schnittstelle enthalten. Diese spricht den neuen Grafikprozessor des iPhone 3G S an und soll bessere Grafik für Spiele erlauben. Gleichzeitig zur Firmware hat Apple auch das passende Entwicklungskit (SDK) an die Entwickler herausgegeben.

Der Versionsspurng auf 3.1 verspricht gravierende Änderungen. Kleine Aktualisierungen, die Verbesserungen und Sicherheitsupdates bringen, bedeuten bei Apple für gewöhnlich kein Sprung der ersten Dezimalstelle. Möglicherweise gibt es mit 3.1 deutliche Änderungen der Grafikmöglichkeiten für das neue iPhone. Zusätzlich berichtet Apple Insider, dass in der neuen Versionen Einstellungen für die Videoqualität aufgetaucht sein sollen. So könnte man in Zukunft die Qualitätsstufe der Filmaufnahmen einstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1020752