1177168

Verlorener iPhone-4-Prototyp: Keine Strafe für Gizmodo

12.08.2011 | 07:04 Uhr |

Der Nachfolger für das iPhone 4 scheint überfällig, Spekulationen über ein iPhone 4S oder ein iPhone 5 machen die Runde

iPhone HD bei Gizmodo
Vergrößern iPhone HD bei Gizmodo

Doch hatten im Netz kursierende Bilder des iPhone 4 im April 2010 - zwei Monate vor der offiziellen Vorstellung - weit mehr Aussagekraft als alle heute kursierenden Gerüchte, schließlich hatte ein Apple-Ingenieur einen echten Prototypen des iPhone 4 in einer Bar im Silicon Valley liegen lassen. Der Blog Gizmodo hatte über Umwege das Gerät erworben und einen Scoop gelandet , die Strafe Apples folgte auf dem Fuß: Seither bekommen die Redakteure von Gizmodo keine Einladungen zu Presseveranstaltungen des Mac-Herstellers mehr. Strafrechtlich sei aber an dem Verhalten des Publishers und des damaligen Redakteurs Jason Chen, der für die iPhone-4-Geschichte verantwortlich zeichnete, nichts zu beanstanden, hat nun die Staatsanwaltschaft im Bezirk San Mateo entscheiden.

Einer Ordnungswidrigkeit schuldig gemacht hätten sich aber zwei andere Personen, Brian Hogan (22) aus Redwood City und Safe Wallower (28) aus Emeryville, denen der Staatsanwalt Unterschlagung von verlorenem Eigentum vorwirft. Hogan habe über seinen Anwalt zugegeben, den gefundenen Prototypen für 5.000 US-Dollar an Gizmodo verkauft zu haben, berichten unsere Kollegen der Computerworld. Sein Mandant übernehme die volle Verantwortung für sein Handeln, mit dem Staatsanwalt wolle man den Fall rasch klären. Anwalt und Mandant seien der Ansicht, dass eine Geldstrafe nicht nötig sei. Für Safe Wallower könnte die Sache aber unangenehmer werden, der Staatsanwalt wirft ihm Besitz gestohlenen Eigentums vor. Wallower habe als Mittelsmann agiert und in Hogans Auftrag mehreren Technikwebsites das "Fundstück" angeboten.

Erleichtert über die Entscheidung der Strafverfolger zeigt sich Gawker Media, Herausgeber des Blogs Gizmodo . Über die Entscheidung der Staatsanwaltschaft, es liege keine Straftat seitens Gizmodos im Zusammenhang mit der Beschaffung des Prototypen und der Berichterstattung darüber vor, sei man zufrieden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177168