973358

iPhone: WiFi-Netze wieder vergessen

17.07.2007 | 13:04 Uhr |

Das iPhone spürt automatische WiFi-Netze in der Umgebung auf und baut, wenn möglich, eine Verbindung auf. Die Netze werden gespeichert, was nicht immer hilfreich ist.

Wer sich einmal mit dem iPhone in ein offenes WiFi-Netz eingeloggt hat, hat so etwas wie einen Freund fürs Leben gewonnen. Das Netz gilt als vertrautes oder bevorzugtes Netzwerk, und das iPhone wird immer wieder versuchen, eine Verbindung zu ihm aufzubauen, sobald der Nutzer in die Nähe dieses Netzes kommt.

Theoretisch ist das sinnvoll, schließlich erleichtert diese Funktion den Wechsel zwischen verschiedenen WiFi-Netzen enorm. Doch wenn die Verbindung scheitert, ist auch die Klassifizierung als „vertrautes Netzwerk“ hinfällig.

Um unnütze Wifi-Netze wieder aus dem Gedächtnis des iPhone zu entfernen, können Nutzer unter „Settings“ „WiFi“ wählen und den blauen Pfeil neben dem unerwünschten WiFi-Netz antippen. Ein neuer Screen erscheint mit einem „Forget this network“-Knopf, und schon behandelt das iPhone das Netz so, als hätten Handy und Netz nie Kontakt gehabt.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
973358