979939

iPhone: Wie viel zahlt AT&T an Apple?

31.10.2007 | 09:49 Uhr |

AT&T ist berühmt für seine Verschwiegenheit, wenn es um die Details des Vertrags mit Apple geht. Auch im Conference Call wollte AT&T nichts verraten.

Das hielt die Analysten aber nicht davon ab, selbst Berechnungen anzustellen. Gene Munster vom Investmenthaus Piper Jaffray hat ein bisschen mit den Zahlen gezaubert und kam zu einem Ergebnis: 18 US-Dollar. Das ist demnach der Betrag, den AT&T pro Monat und pro iPhone-Kunde an Apple zahlt. Bei einem Zwei-Jahres-Vertrag kommen so 432 Dollar zusammen.

Die Zahl ist allerdings nicht der Weisheit letzter Schluss. Richard Gardner von der Citibank hat seine eigene Rechnung aufgestellt und heraus kamen 12 Dollar pro Monat und iPhone-Kunde. Das ergibt bei einem Zwei-Jahres-Vertrag dann nur noch 288 Dollar.

Aber egal. Denn bei den ganzen Rechnungen muss man bedenken, dass, falls es wirklich stimmt, dass 250.000 iPhones gekauft wurden, um sie dann zu entsperren, Apple eine substantielle Summe Geld durch die Lappen geht: Und zwar bis zu 130 Millionen Dollar.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
979939