1040393

Glif: Orginelle iPhone-Halterung in Planung

06.10.2010 | 07:28 Uhr |

Zwei New Yorker iPhone-Fans, der Entwickler Tom Gerhardt und der Designer und Blogger Dan Provost, kündigen einen Ständer für das iPhone an, der unter anderem für ein Standardstativ geeignet sein soll.

"Glif" lautet der Projektname, weil es sich bei der Halterung um eine "typographische Glyphe" handle und die Markenbezeichnung so leichter in Google auszumachen sei, so die Entwickler auf ihrer Homepage. Mit dieser ungewöhnlichen Halterung lässt sich das iPhone 4 gemäß den Abbildungen der Entwickler als Ständer in verschiedenen Winkeln einrichten, etwa als Uhr, Mini-Computer mit Bluetooth-Tastatur, auf einem Stativ oder hängend an einer Befestigung für ruhige HDR-Foto- und Video-HD-Aufnahmen und andere Verwendungszwecke, wie etwa um das bekannte Antennenproblem der aktuellen iPhones zu lösen. Das Projekt ist als "Kickstarter" angelegt, so dass die Spenden interessierter, potenzieller Kunden darüber entscheidet, ob das Gadget je erscheint. So lässt sich das finanzielle Risiko minimieren. Bisher hat man schon über 1.100 Spender gefunden, die fast 30.000 US-Dollars bereit gestellt haben. Das Mindestziel waren 10.000 US-Dollars, so dass die Produktion offenbar Anfang November starten kann. Noch bleiben 28 Tage für weitere Spenden. Wie viel der Glif kosten wird und ab wann er erhältlich ist, teilen die Entwickler bisher nicht mit.

Info: The Glif

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040393