962560

iPhone auf Partnersuche

15.01.2007 | 14:01 Uhr |

Einige deutsche Mobilnetzbetreiber haben bereits ihr Interesse am iPhone angemeldet - verspricht das Gerät doch gute Geschäfte mit Datendiensten. Zudem ist das iPhone als VoIP-Gerät denkbar.

Ab Juni ist Apples neues iPhone in den USA zu haben. Aber selbst beim direkten Kauf im Apple Store bekommt man es nur im Rahmen eines Zweijahres-Vertrages mit dem Mobilfunkkonzern Cingular, dem zweitgrößten Mobilfunkbetreiber in den USA. Ohne Vertrag wird das Quad-Band Handy um die 900 Euro kosten, zumindest hat der Onlinehändler Amazon es mit diesem Preis in seinen deutschen Katalog aufgenommen – womöglich nur ein Marketing-Gag des Online-Händlers. In Europa wird es zwar vielleicht keinen Exklusivvertrag mit einem Provider geben, angesichts des hohen Preises werden aber wohl viele Anwender ihr iPhone von einem Provider subventionieren lassen wollen.

EDGE

Der Grund, dass Apples Wahl auf Cingular fiel, hat vermutlich eine technische Ursache. Wie sonst nur der kleinere Anbieter T-Mobile USA setzt Cingular auf den Standard GSM, der auch in Europa zum Einsatz kommt.

Das iPhone unterstützt kein UMTS, das in den USA auch bisher keine große Rolle spielt, sondern die GSM-Weiterentwicklung EDGE. EDGE gilt in Europa nur als Zwischenlösung, bis UMTS eingeführt wird, hat aber einige Vorteile. Anders als UMTS kann ein GSM-Netz recht preisgünstig auf diesen schnelleren Standard umgerüstet werden, weshalb bis Ende 2007 T-Online diesen Dienst im kompletten Bundesgebiet anbieten kann. In Österreich und der Schweiz ist EDGE bereits verfügbar. EDGE ist aber weit langsamer als UMTS. E-Mails oder andere Daten können mit 384 kBit/s abgerufen werden, beim Upload sind etwa 110 kBit/s möglich. Auch die Latenz einer Verbindung soll weit schlechter als bei UMTS sein - Formulare oder Webanwendungen arbeiten dadurch nur langsam, Audio- und Videostreams sind laut Berichten der Seite Teltarif nicht nutzbar. Während der Keynote machte Steve Jobs zwar eine Andeutung, man arbeite an einer UMTS-Version, die erste Version des iPhone wird aber wohl nur EDGE unterstützen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
962560