996179

iPhone erkennt Kinoplakate

26.06.2008 | 14:10 Uhr |

Wer vor dem Kino die ganzen schönen Filmplakate sieht und wissen will, was an Film dahinter steckt, kann bald mit dem iPhone nachfragen.

Der Schweizer Entwickler Kooaba will im App Store eine Bilderkennungssoftware kostenlos anbieten, die Filmplakate scannt und Informationen aufruft. Gut, wenn man vor dem Plakat steht, dann sollte man den Filmtitel erkennen und selbst in Safari entprechende Informationen aufrufen können. Aber warum einfach, wenn es auch komplizierter geht? Das Projekt von Kooabain Zusammenarbeit mit der ETH Zürich geht einen anderen Weg: Man fotografiert das Filmplakat, die Software erkennt, um welchen Film es sich handelt und stellt übersichtlich in Safari einige Optionen zur Verfügung. Neben allgemeinen Informationen kann man in den Soundtrack bei iTunes hineinlauschen oder sich den Trailer zu Gemüte führen. Bequemer als selbst Tippen und Suchen ist das allemal. Kooaba bietet diesen Dienst in etwas abgespreckter Form auch für andere Mobiltelefonevon Nokia bis Sony Ericsson an, bisher allerdings nur in der Schweiz. Die Demo-Version kann man aber auch international testen, der Anbieter plant, den Dienst in einigen Wochen auch in anderen Ländern anzubieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
996179