973478

iPhone gibt im Funknetz Daten preis

18.07.2007 | 16:48 Uhr |

Die Macworld zeigt, dass das iPhone in Funknetzen einige Daten preisgibt, die man lieber für sich behalten möchte. Redakteur Glenn Fleishman beschreibt einige Tipps, um den Funkverkehr sicherer zu machen.

In einem Test zeigte sich, dass das iPhone in einem WLAN-Netz zahlreiche Daten unverschlüsselt überträgt. Redakteur Fleishman konnte unter anderem Passwörter und Nachrichten von ungeschützten E-Mail-Konten, Inhalte von aufgerufenen Webseiten sowie Wetter- und Börsendaten der Dashboard-Widgets mitschneiden.

Die plappernden Widgets

Im Fall der Widgets kritisiert Fleishman Apple dafür, die Daten nicht auf geschütztem Weg zu übertragen: Mit Börsenkursen und Temperaturen kann ein Dritter keinen Missbrauch betreiben, in die Welt hinausposaunen möchte man die abgerufenen Informationen aber nicht.

Verschlüsselt übertragen werden hingegen geschützte Mail-Konten von Yahoo oder Google sowie Zugangsdaten für den Push-E-Mail Service von Yahoo.

E-Mails per Safari-Variante des iPhones abzurufen, ist nicht unbedingt sinnvoll. Laut Macworld bieten unter anderem Yahoo, Google und Mac.com keine sichere Verbindung via SSL (Secure Sockets Layer).

VPN zum Datenschutz

Um geschützt im Funk-Netz zu surfen, empfiehlt Fleishman VPN (Virtual Private Network) zu nutzen. Allerdings unterstützt das iPhone kein SSL VPN und merkt sich nur jeweils eine PPTP- (Point-to-Point Tunneling Protocol) und L2TP-Konfiguration (Level 2 Tunneling Protocol). Will man das Handy mit verschiedenen Einstellungen nutzen, muss man die Konfigurationen mühsam überschreiben. Zudem erschwert noch ein Bug die Arbeit mit VPN auf dem iPhone: Bisweilen vergisst das Handy das Passwort, das über eine Mini-Tastatur neu eingegeben werden muss.

VPN funktioniert laut Fleishman mit dem Apple-Handy allerdings nicht, wenn ein RSA Securid oder eine Cryptocard ein spezielles Passwort erzeugen soll. Nichtsdestotrotz hält der Macworld-Redakteur VPN-Verbindungen für die derzeit beste Lösung, um seine Daten mit dem iPhone geschützt zu übertragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
973478