1177666

Chinesische Mobilfunkanbieter verkaufen angeblich eigene Smartphones

07.09.2011 | 10:21 Uhr |

Laut Berichten von Digitimes verkaufen bald zwei größte Mobilfunkanbieter China Unicom und China Mobile eigene Smartphone als Konkurrenz zum iPhone

iPhone China
Vergrößern iPhone China

Beim letzten Quartalsbericht in Juli hat Apple wie immer Rekordergebnisse bilanziert . Besonders die Erfolge in China sahen beeindruckend aus: sechsfache Steigerung von iPhone-Verkäufen im Land, mehr als 3,8 Milliarden US-Dollar allein im dritten Quartal 2011 erwirtschaftet. Diese Rekordbilanz in China ließe sich noch mehr steigern, indem Apple das iPhone nicht nur über einen Mobilfunkanbieter verkaufen würde. Zur Zeit ist aber China Unicom der einzige Anbieter von iPhones auf dem chinesischen Markt.

Wie Digitimes nun berichtet, haben die beiden größten Netzbetreiber in China, China Mobile und China Unicom, eigene Smartphones auf den Markt gebracht. Zu den technischen Details ist nur bekannt, dass die beiden Anbieter die gleichen Chiplösungen von MediaTec nutzen. Der Preis soll sich angeblich auf Tausend Yuan belaufen, was ungefähr ein Viertel des iPhone-Preises beträgt. Um das Angebot abzurunden wollen die beiden Anbieter anscheinend noch eigene Plattformen für mobile Applikationen starten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177666