1039198

Telekom verliert angeblich Exklusivrechte am iPhone

03.09.2010 | 11:53 Uhr |

Laut einem aktuellen Artikel wird es bald weitere iPhone-Provider in Deutschland geben. Vodafone und O2 bieten das iPhone bald angeblich offiziell an.

iphone4_icon
Vergrößern iphone4_icon

Laut einem Bericht des Wall Street Journals verhandelt Apple aktuell mit den Providern Vodafone und O2 über einen Vertrieb des iPhone in Deutschland. Es gäbe zwar noch keine Vertragsabschlüsse, die Verhandlungen seien jedoch bereits weit forgeschritten, so das Blatt. Es könne bereits im Oktober 2010 so weit sein, dass weitere Anbieter in Deutschland dazukommen.

Zuletzt hatte es bereits etwas gekriselt zwischen Apple und der Telekom. Zum einen ist Vorstandsprecher van Damme öffentlich über die lagen Lieferzeiten verärgert , zum anderen hatte auch Apples Entschluss, dass Kunden das iPhone 4 mitsamt Vertrag wieder zurückgeben können, nicht für Begeisterung bei der Telekom gesorgt.

Viele Kunden in Deutschland kaufen das iPhone schon jetzt ohne Vertrag im Ausland und nutzen dann eine SIM-Karte nach Wahl. Apple hatte zuletzt nichts gegen diese Praxis unternommen, obwohl man dies unterbinden könnte. Auch die Garantie der Auslands-Geräte wird in Deutschland eingelöst, was nicht immer so war.

Berichte über ein baldiges Ende der Telekom-Exklusivität gab es in der Vergangenheit jedoch bereits mehrfach, die sich bislang nicht bestätigten. Der Vertrag ist jedoch, soweit bekannt ist, befristet und wird demnach ohnehin eines Tages auslaufen oder erneuert werden müssen.

Link: Wall Street Journal

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039198