1647033

T-Mobile USA will Apple-Produkte anbieten

07.12.2012 | 14:03 Uhr |

T-Mobile ist in den USA der letzte größere Mobilfunkprovider, der das iPhone nicht in seinem Angebot hat. Das wird sich im kommenden Jahr womöglich ändern, wie sich aus einer reichlich vagen Pressemitteilung des Unternehmens schließen lässt.

"T-Mobile hat eine Vereinbarung mit Apple geschlossen, um im nächsten Jahr gemeinsam Produkte auf den Markt zu bringen. Mehr Details werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben," heißt es lapidar. Apple hat zu dem Thema nichts veröffentlicht, auch die Deutsche Telekom äußert sich nicht dazu.

Die US-Tochter des Unternehmens hatte zuletzt versucht, Käufer von iPhones ohne SIM-Lock zu umwerben und in seinen Shops diese Kunden dabei zu unterstützen, in das Netz von T-Mobile zu gelangen. Dies ist nach Schätzung von T-Mobile USA etwa eine Million mal gelungen. In Städten wie Seattle, Las Vegas, Washington und New York hat T-Mobile sein GSM-Netz im 1900-MHz-Band auf HSPA+ ausgebaut, um so ähnlich hohe Datengeschwindigkeiten wie die Konkurrenz von AT&T bieten zu können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1647033