1027777

Tausende iPhones in Belgien gestohlen

18.11.2009 | 07:09 Uhr |

Schnäppchenjäger aufgepasst und Finger weggelassen: Wer nach einem iPhone ohne Simlock sucht, sollte Bedenken, dass in Europa Hehlerware unterwegs sein dürfte - Folgen eines Einbruchs in Belgien.

Rund 3.000 bis 4.00 iPhones haben Diebe aus einem Lagerhaus im belgischen Antwerpen gestohlen, berichtet Fortune . Die Smartphones seien für Apples belgischen Mobilfunkpartner Mobistar bestimmt gewesen, der zuletzt Lieferschwierigkeiten hatte. Dies und die Tatsache, dass die Diebe gezielt das Dach des Lagerhauses des Logistikunternehmens Ceva direkt an der Lagerstelle der iPhones aufschnitten, lässt die Polizei Insiderwissen vermuten. Die Handys sind frei von einem Simlock , könnten also bald auf dem europäischen Schwarzmarkt auftauchen. Mobistar sei jedoch im Besitz der Seriennummern der gestohlenen Seriennummern und habe diese für die Benutzung in seinem Netz gesperrt, heißt es.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1027777