982985

iPhone überholt Blackberry

20.12.2007 | 13:03 Uhr |

Apples iPhone ist jetzt erfolgreicher im Smartphone-Markt als sein Konkurrent Blackberry, zitiert Electronista aus dem Bericht der Januar 2008-Ausgabe von Consumer Reports.

Das Verbrauchermagazin verteilte maximal 64 Punkte und damit liegt Apples iPhone vor dem Blackberry Curve von dem kanadischen Unternehmen RIM (Research in Motion) mit 61 Punkten.

Ausschlaggebend war die längere Sprechzeit von 8,25 Stunden mit dem iPhone gegenüber 6,25 Stunden mit dem Blackberry, die benutzerfreundliche Oberfläche und die einfache Synchronisation mit dem Computer. Der allgemeine Vorteil, dass E-Mails auf dem Blackberry in Echtzeit empfangen werden, wurde durch Apples besseren E-Mail-Client ausgewogen, zitiert Electronista.

Die meisten der restlichen Features wurden als gleichwertig bewertet. Beide Smartphones wurden in dem Bericht angegriffen, die Internetverbindung durch Einsatz der langsamen EDGE -Technologie statt HSPA zu beschränken. Außerdem wurde die Auswahl der Mobilenetzbetreiber kritisiert. Kunden sind weitaus mehr zufrieden mit den Diensten von den CDMA -basierten Anbietern Verizon und Alltel bezüglich technischem Support, Netzabdeckung, Signalstärke und Qualität, als mit AT&T und dem einzigen GSM -basierten Konkurrenten T-Mobile.

Das iPhone wurde in dem Bericht mit „Beste Kaufentscheidung“ aller Smartphones ausgezeichnet. Für RIMs Blackberry Pearl und Palms Centro wurden in dem Verbrauchermagazin in der Kategorie „günstige Mobiltelefone“ Empfehlungen ausgesprochen.

Info: Consumer Reports

0 Kommentare zu diesem Artikel
982985