973210

iPhone und iPod im Zwiegespräch

13.07.2007 | 12:35 Uhr |

Bald könnten sich iPods und iPhones zum gemeinsamen Plausch treffen: In einem Patentantrag vom 01. September 2006 haben sich Apple-Ingenieure Gedanken über einen Austausch zwischen solchen Geräten gemacht gemacht.

Der Antrag, den die US-Patentbehörde jetzt veröffentlicht hat, beschreibt die kabellose Datenübertragungen zwischen zwei oder mehreren tragbaren Geräten - ähnlich, wie sie Microsofts Zune-Player bereits beherrscht. Ist ein potentieller "Gesprächspartner" in der Nähe, erkennt das die Technik. Anwender können dann mit ihm in Kontakt treten und Musikstücke, Filme, Fotos sowie Nachrichten teilen. Auch zusätzliche Teilnehmer könnten in einer Art Konferenzschaltung hinzukommen. Laut AppleInsider soll auch der Datenzugriff auf einen Server möglich sein: Das Betreten einer vom Netzwerk abgedeckten Zone löse einen automatischen Synchronisationsprozess aus. Über eine neue Bedieneroberfläche könne der Anwender auswählen, ob er die angebotenen Daten erhalten und beispielsweise seine Einkaufsliste zu Hause aktualisieren möchte.

Info: US Marken- und Patentamt

0 Kommentare zu diesem Artikel
973210