891740

iPhoto 1.1.1

14.06.2002 | 15:49 Uhr |

Vor Fünf Monaten erst stellte Apple auf der Macworld Expo in San Francisco seine eigene Software für digitale Fotos vor.

Mit iPhoto wurde damit die schon vorhandene Palette der i-Applikationen für Mac-OS X um ein Programm zum Katalogisieren, Bearbeiten und Ausgeben von Bildern von Digitalkameras erweitert. Jetzt hat Apple das erste große Update bereitgestellt, das einige neue Funktionen bietet. Unterteilt ist iPhoto in die fünf Bereiche "Importieren", "Ordnen", "Bearbeiten", "Buch" und "Ausgabe". Beim ersten Start der Software wird festgelegt, ob die Software künftig beim Anschluss einer Digitalkamera alle Fotos importiert und ob sie die Bilder auch gleich von der Speicherkarte der Kamera löscht. Das Importieren von Fotos aus aktuellen Digitalkameras mit vier oder mehr Megapixeln über den USB-Anschluss benötigt aber seine Zeit, und eine Auswahlmöglichkeit wie beim zum Lieferumfang von Mac-OS X gehörenden Image Capture gibt es nicht. Das Importieren von Photos lässt iPhoto nicht nur direkt von der Digitalkamera zu, sondern auch von anderen Medien. Anwender mit wenig Speicherplatz auf dem Rechner sollten aber behutsam vorgehen, denn iPhoto speichert alle Bilder in einem eigenen Verzeichnis. Wünschenswert wäre eine Funktion wie sie etwa iTunes bietet, wo nur im Programm selbst ein Verweis auf den Speicherplatz des Bildes hinterlegt ist. Auch auf den Namen der Bilder hat der Anwender nach dem Importieren keinen Einfluss mehr, da iPhoto ein eigenes Schema verfolgt. Der Vorteil bei nicht allzu großen Bildbeständen oder aber ausreichend großen Festplatten ist ein fast vollständig visualisierter Umgang mit den Bildern. Sie lassen sich nach dem Importierenwie auf einem Leuchttisch ordnen und werden im so genannten Photoarchiv in beliebiger Größe dargestellt. Zum Sortieren versieht der Anwender die Bilder entweder mit frei definierbaren Schlüsselwörtern oder legt sie in beliebigen Ordnern ab. Die Schlüsselwörter nutzt man auch zur Suche von Bildern.

Neu: Helligkeit und Kontrast ändern

Neu in iPhoto 1.1.1 sind erweiterte Funktionen zum Bearbeiten der Fotos. Zu den schon bekannten Funktionen zum Beschneiden von Bildern, Korrigieren von roten Augen und zum Umwandeln einer Farb- in eine Schwarz-Weiß- Fotografie kann man nun Helligkeit und Kontrast einer Fotografie verändern, wobei man das Ergebnis sofort sieht. Vom Drehen eines Bildes bis zum Ändern der Helligkeit lassen sich alle Änderungen widerrufen, auch mehrere Schritte können rückgängig gemacht werden. Wer eine detailliertere Ansicht haben möchte, vergrößert die Bilder stufenlos per Schieberegler. Ebenfalls neu in Version 1.1.1 sind umfangreiche Möglichkeiten zur Ausgabe von Bildern. Während die erste deutschsprachige Version noch mit diesbezüglichen Features geizte, können nun auch Mac-Anwender hierzulande ihre Bilder mit iPhoto bei bestehender Onlineverbindung problemlos auf ihrer iTools-Homepage veröffentlichen. Praktisch ist auch das direkte Versenden ausgewählter Bilder mit Apple Mail oder mit Hilfe von separat erhältlichen Tools über andere Mailprogramme. Vor dem Versand wählt man die Auflösung der Bilder, iPhoto gibt dann die Gesamtgröße aller zu verschickenden Fotos an. Zudem lassen sich einzelne Bilder als Schreibtischhintergrund verwenden, oder man wählt mehrere Bilder, um sie als Bildschirmschoner oder Diashow zu nutzen. Nach wie vor kann man die Bilder nicht online an ein Fotolabor schicken, um Abzüge erstellen zu lassen. Auch ein "Buch" mit Fotos und Text können deutschsprachige Anwender bislang nur selbst ausdrucken. Fazit iPhoto wird erwachsen. Nachdem Apple einige Funktionen integriert hat, die in der ersten Fassung fehlten, empfiehlt sich die kostenlose Software für immer mehr Nutzer einer Digitalkamera, die ihre Bilder verwalten und kleine Korrekturen vornehmen wollen. de

Wertung: 1,2 sehr gut

Vorzüge: einfach zu bedienen, vielfältige Funktionen, kostenlos

Nachteile: speichert alle Bilder lokal

Alternative iView MediaPro ab 65 •, siehe auch Heft-CD Macwelt 7/02

Preis: kostenlos

Sytemanforderungen: Mac- OS X 10.1.2, sinnvoll: Digitalkamera

Info: Apple TEL (D) 0 89/ 99 64 00 WEB www.apple.com/de/iphoto iPhoto 1.1.1

0 Kommentare zu diesem Artikel
891740