1040961

Das neue iPhoto 11 und iMovie 11

20.10.2010 | 22:01 Uhr |

Apple überarbeitet seine Kreativ-Programme iPhoto, iMovie und Garageband. Jeder neue Mac wird mit iLife 11 ausgeliefert, ein Update von iLive 09 kostet 49 Euro.

Als beste Software-Sammlung an Digital-Life-Programmen preist Steve Jobs iLife 11 an. Einiges Neues haben iPhoto und iMovie sowie Garageband durchaus zu bieten. Indes lohnt es sich nur dann auf iLife 11 zu aktualisieren, wenn man mehrere Programme intensiv nutzt. Auffällig ist, dass Apple sich mit dem Look and feel von iLife wie auch mit dem im Sommer 2011 erscheinenden Mac-OS X 10.7 Lion mehr und mehr an das iOS vom iPad annähert.

iPhoto 11

iPhoto 11 hat ein komplett neues Erscheinungsbild spendiert bekommen. Auffällig sind vor allem die Vollbildmodi für die Funktionen Gesichter, Orte und Ereignisse. Wie zuvor lassen sich Bilder zu Facebook laden, das soll nun noch einfacher wie zuvor gehen. Möchte man eine Diashow wiedergeben, hat man nun die Wahl zwischen zwölf statt bisher sechs Themen. Komplett überarbeitet ist zudem die Fotobuch-Gestaltung. Die Bedienoberfläche ist hier ebenfalls im Vollbild-Modus und sehr einfach gehalten. Zudem kann man aus einem virtuellem Bücherregal verschiedene Druck-Produkte von Apple aussuchen, also verschiedene Fotobuch-Formate, Kalender oder Postkarten. Neu sind so genannte Letterpress-Karten, bei denen man Fotos und Text mit vorgeprägten Designs kombinieren kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040961