951194

iPod-Handy soll zuerst in Japan kommen

15.05.2006 | 16:20 Uhr |

iPod-Erfinder Apple will angeblich wie die Konkurrenz verstärkt auf die Kombination aus Musikplayer und Handy setzen.

iPod Handy Collage
Vergrößern iPod Handy Collage
© Apple

Der Marktführer bei Musik aus dem Internet wolle in Japan ein iPod-Handy auf den Markt bringen, berichtete die gewöhnlich gut informierte Wirtschaftszeitung «Nihon Keizai Shimbun» am Samstag. Partner sei der japanische Internet- und Mobilfunkkonzern Softbank. Seit vergangenem Jahr gibt es bereits Motorola-Handys mit iPod- Funktionen, sie erreichten jedoch bislang bei weitem nicht die Popularität der Musikplayer. In den vergangenen Monaten hat sich der Trend zu Handys mit MP3- Playern verstärkt. So stattet Sony Ericsson einige Modelle mit dem Walkman-Logo aus, Samsung setzt auf mobile Alleskönner und auch Microsoft hofft, mit dem Erfolg von Geräten dieser Art die Dominanz von Apple im Online-Musikgeschäft aushebeln zu können. Auf die iPod-Handys sollen Songs von einem Computer oder auch direkt aus Apples Internet-Musikladen iTunes geladen werden können, schreibt die Zeitung. Das Gerät könne in diesem Jahr auf den Markt kommen. Ein iPod-Handy könnte sowohl den hart umkämpften Mobilfunkmarkt als auch das Geschäft mit dem Herunterladen von Musik in Japan verändern. Softbank hatte kürzlich die Japan-Tochter des britischen Mobilfunkriesen Vodafone gekauft und war damit ins Mobilfunkgeschäft eingestiegen. Die übernommene Vodafone K.K. ist derzeit die Nummer drei in Japan hinter NTT DoCoMo und KDDI. Mit der Partnerschaft mit Apple wolle Softbank zu den Rivalen aufschließen, hieß es. Derzeit ist KDDI mit seinem Mobilfunkdienst «au» führend im Geschäft mit dem Herunterladen von Musik auf Mobiltelefone. NTT DoCoMo plant, in diesem Sommer neue Mobiltelefone herauszubringen, die ebenfalls Musik herunterladen können.

Die Spekulationen um das iPod-Handy hat das japanische Mobilfunkunternehmen Softbank heute jedoch dementiert. In einer Pressemitteilung stellte das Unternehmen klar, dass der Bericht auf Mutmaßungen beruhe. Die Wirtschaftswoche will jedoch Informationen darüber haben, dass Apple-CEO Steve Jobs schon mit mehreren Manufakturen über die Produktion des iPod Handy verhandle. Favorit sei derzeit Hon Hai, das bereits den iPod Nano und den Mac Mini für Apple fertigt, auch Benq sei als Partner im Gespräch. (dpa/pm)

0 Kommentare zu diesem Artikel
951194