943212

iPod im Video-Fieber

12.10.2005 | 22:22 Uhr |

Spekulationen über einen iPod mit Videofunktionalität gab es schon lange, doch da Steve Jobs noch auf der Apple Expo in Paris heftig dementierte, wollte eigentlich keiner so recht an ihn glauben - bis heute..

iPod 5G - Video - Lineup
Vergrößern iPod 5G - Video - Lineup
© Apple

Mit zwei Modellen, wahlweise in schwarz und weiß, adressiert Apple jetzt Couch-Potatoes, die mit ihrem Lieblingsspielzeug jetzt nicht nur Musik hören, sondern auch Videos, Pixar-Filme und Fernsehserien gucken können, letzteres allerdings nur in den USA. Damit das funktioniert, hat Jobs mit dem neuen iPod ein Update für iTunes und ein Update für den iTunes Music Store vorgestellt.

Schmal, aber mit viel Inhalt

Die neuen iPods sind noch schmaler als die bisherigen (das 60 GB fassende ist mit einer Dicke von 1,4 cm etwas breiter als das 30.GB-Modell), allerdings etwas breiter, damit das 2,5 Zoll große Farbdisplay Display Filme im Format 16:9 zeigen kann. Laut Apple sieht das neue digitale Vergnügen so aus: Man kauft Songs und Videos im iTMS, überspielt sie auf den iPod, synchronsiert die Inhalte via Bluetooth 2.0 mit dem Mac oder kann die Videos und Filme über ein 19 Euro teures Adapterkabel auch auf dem Fernseher abspielen. Die Videos und Filme lassen sich auf bis zu fünf Rechner überspielen, allerdings im Gegensatz zu Fotos und Musik nicht auf CD oder DVD brennen. Musikvideos sind derzeit allerdings nur in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Irland, Luxemburg, Japan und Kanada erhältlich – auch die stolze Zahl von 2000 verfügbaren Videos erreicht der deutsche Musik Store vorerst nicht, die Videos kosten genauso wie die sechs verfügbaren Pixar-Filme je 2,49 Euro. Das ist momentan noch unter dem Preis, den man für das Ausleihen einer DVD bezahlt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
943212