1039222

Fragen und Antworten zu den neuen iPods

06.09.2010 | 12:40 Uhr |

Videotelefonie war bisher nur zwischen zwei iPhone 4-Geräten möglich. Mit der zweiten Kamera, einem integrierten Mikrofon und Lautsprecher kann im Wi-Fi-Netzwerk der iPod Touch 4G jetzt problemlos mithalten.

04 Apple iPod Shuffle
Vergrößern 04 Apple iPod Shuffle

Mit dem neuen iPod Touch 4G hat Apple die Lücke zwischen iPhone 4 und iPod Touch wieder deutlich verkleinert.

Kamera: iPhone 4 versus iPod Touch 4G

Wie beim iPhone 4 verfügt nun auch der iPod Touch der vierten Generation über zwei Kameras . Eine HD-Kamera auf der Rückseite und eine kleine Kamera für Video-Chats auf der Vorderseite. Unterschiede gibt es "nur" bei der Auflösung der Rückseiten-Kamera bei Fotos: Während das iPhone 4 Bilder mit fünf Megapixel liefert, ist die Auflösung der Fotokamera im iPod Touch 4G gerade mal 960 x 720 Pixel, also weit unterhalb einem Megapixel.

Die neue App Facetime für Videotelefonie kann dank der Frontkamera auch auf dem iPod Touch eingesetzt werden. Im Gegensatz zum iPhone braucht man nur ein Wi-Fi-Netzwerk und die Gespräche werden über die Auswahl einer E-Mail-Adresse, und nicht via Telefonnummer wie beim iPhone 4, eingeleitet. Natürlich funktioniert Facetime auch für Gespräche zwischen iPhone 4 und iPod Touch 4G.

Mikrofon und Lautsprecher: iPhone 4 versus iPod Touch 4G

Der iPod Touch 4G hat im Gegensatz zum iPhone 4 nur ein Mikrofon eingebaut, und zwar auf der Rückseite neben der Kamera. Auch beim Thema Lautsprecher gibt es beim iPod Touch 4G nur den einen unten am Gerät neben der Dock-Schnittstelle. Das Vorgängermodell 3G benötigte für Wi-Fi-Gespräche über eine App wie Skype noch einen Kopfhörer mit integriertem Mikrofon. Dank dem nun eingebauten Mikrofon ist bei dem iPod Touch 4G keine Zusatzhardware mehr nötig, allerdings kann er dank der Anordnung von Lautsprecher und Mikrofon beim Einsatz von VoIP-Apps nicht wie ein iPhone 4 gehalten werden.

Bei dem jetzt beigelegten Kopfhörerset hat Apple beim iPod Touch 4G (und iPod Nano 6G) hingegen gespart: Nur das iPhone erhielt ein Kopfhörerset mit Mikrofon und Steuerelementen. Nur folgender Trost bleibt: Wer einen Kopfhörer von Apple mit Mikrofon und Kontoll-Knöpfen besitzt, kann den problemlos mit dem iPod Touch 4G einsetzen.

GPS: iPhone versus iPod Touch 4G

Zwar hat der iPod Touch 4G genau wie das iPhone neben einem Bescheunigungsmesser auch ein eingebautes Gyroskop und kann damit die genaue Ausrichtung des Gerätes dreidimensional bestimmen. Zusammen mit dem Retina-Display und dem neuen A4-Prozessor sind somit beide Geräte ideal für den anspruchvollen Spiele-Einsatz geeignet. Einen GPS-Chip jedoch findet man nur im iPhone - GPS ist somit eines der wenigen Hardware-Features, die ausschließlich dem iPhone vorbehalten blieben.

Neu scheint auch eine Vibrationsfunktion beim iPod Touch zu sein. Beispielsweise bei eingehenden Facetime-Gesprächen kann der iPod laut Apple dies per Vibration ankündigen.

Videofunktion im iPod Nano

Im Gegensatz zum iPod Touch hat der neuen iPod Nano 6G all seine Video-Features verloren. Es fehlt dem jetzt nur noch halb so großen iPod Nano in der sechsten Generation sowohl die Kamera, als auch eine Wiedergabemöglichkeit für Videos. Die Videokamera im Vorgängermodell 5G war für Schnappschüsse im Familienkreis durchaus hinreichend, aber die neue Gerätegröße mit nur 40,9 x 37,7 Millimetern erlaubte wohl keine Kamera-Integration mehr. Zwar unterstützt der iPod Nano 6G auch weiterhin sowohl Apples Voiceover-Technologie als auch alle Foto-Apps und Nike-Adapter , aber wer Videos abspielen will, muss zumindest zum iPod Touch greifen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039222