1958435

iStick-Kampagne auf Kickstarter endet mit über 1 Million Dollar

17.06.2014 | 11:21 Uhr |

Der iStick soll der erste USB-Stick sein, der zusätzlich einen Lightning-Anschluss hat. Bei Kickstarter ist das teure Zubehör deshalb ein großer Hit.

Das Interesse an einer portablen Lightning-Speicherlösung für iPhones und iPads ist riesig – anders lässt sich der Erfolg des iStick auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter nicht erklären. Entwickler Sanho will mit dem in 8, 16, 32 und 64 sowie 128 Gigabyte großen USB-2.0-Stick, der am anderen Ende über eine Lightning-Schnittstelle verfügt, den Datenaustausch zwischen iDevices und Computern vereinfachen – "Made for iPhone"-Zertifizierung inklusive. 

Neben der ab etwa 80 Euro erhältlichen Hardware (das 128-GB-Modell liegt bei 250 Euro und ist im Moment nicht mehr erhältlich) selbst ist zum Austausch von Daten noch eine App notwendig, die als Dateimanager dienen soll. Der Entwickler verspricht, dass seine App auch über Schnittstellen zu den gängigsten Cloud-Speicherlösungen wie Dropbox und Onedrive verfügen wird. Das Funding endet heute Vormittag.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1958435